logo

Münchener Architekten- und Ingenieur-Verein e.V.

 

Der Münchener Architekten- und Ingenieur-Verein wurde 1833 von einem Kreis jüngerer Architekten um Friedrich von Gärtner als „Architektonischer Verein“ gegründet.

 

Gemäß seinem Satzungsziel - dem bereits im 19. Jahrhundert seine Gründer und Mitglieder Friedrich von Gärtner und Leo von Klenze verpflichtet waren -, bemüht sich der Verein die Zusammenarbeit von Architekten und Ingenieuren zu fördern und zu intensivieren.

Dem MAIV gehören im Oktober 2010 ca. 350 Mitglieder an.

Die Mitglieder sind Absolventen von Universitäten, Hochschulen oder Fachhochschulen der Fachrichtungen Architektur, Stadtplanung, Landschaft- oder Innenarchitektur, des Bauingenieurwesens oder des Maschinenbaus.

 

Sie sind tätig als:


Architekten und Ingenieure stehen in ihrer Arbeit gleichberechtigt nebeneinander. Eine ständige Kooperation und vertrauensvolle Zusammenarbeit der beiden Berufsgruppen ist die Grundlage erfolgreicher Projekte.

Der MAIV fördert im Rahmen seiner Aktivitäten daher das gegenseitige Verständnis seiner Mitglieder aus unterschiedlichen Tätigkeitsfeldern und dient damit auch der Förderung der Baukultur

Der MAIV pflegt Kontakte mit allen berufsständischen Verbänden, Einrichtungen und Behörden. Der MAIV ist durch den Dachverband DAI bundesweit vertreten.

Regelmäßige Besichtigungen von außergewöhnlichen Baustellen, ausgezeichneten Bauwerken, Werkberichte von Architekten, Vorträgen zu Architektur- und Ingenieursachthemen und geführte Ausstellungsbesuche sind Teil des Angebotes an unsere Mitglieder.

Tagesexkursionen in die Region und längere Studienreisen werden abwechselnd angeboten.

Für besondere baufachliche Themen werden Arbeitskreise gebildet.

Die jährliche Weihnachtsfeier sowie ein Sommerfest tragen zum Kennenlernen und zum fachlichen und privatem Austausch bei.