Startseite

Exkursion nach Lyon – 7. – 11. Mai 2020

In diesem Jahr führt die MAIV-Exkursion nach Lyon in Frankreich.

Nach eigener Anreise aller Teilnehmer startet die Exkursion am Donnerstag 7. Mai 2020 um 15.00 Uhr in Lyon.

Während unseres Aufenthalts besuchen wir z.B. das neue Confluence-Viertel (nach einem Masterplan von Herzog & de Meuron) mit aktuellen Bauten wie:
– Musée des Confluences von Coop Himmelblau
– Architekturfakultät Campus Confluence von Odile Decq
– Bürogebäude (Sitz der Region Rhône-Alpes) von Christian de Portzampark
– Le Cube orange und Le Cube vert von Jakob + May Farlane Architectes
– Le Monolithe von MVRDV

Darüber hinaus besichtigen wir in Lyon die Oper (Baujahr 1796), die von Jean Nouvel von 1986-1993 komplett umgebaut und aufgestockt wurde. Um die 17 Etagen zu begehen sind gute Schuhe und eine gute Kondition erforderlich.

Weiterhin angefragt ist die Besichtigung der Sporthalle Alice Milliat (2016) von Dietrich Untertrifaller, die Erweiterung eines Umspannwerks (2013) von rue royal architectes und die Besichtigung des Musée Gallo-Romain (1979) von Richard Zehrfuss.

Am Samstag 9. Mai 2020 fahren wir mit dem Bus nach St. Etienne / Firminy und besichtigen mehrere Gebäude von Le Corbusier wie z.B.
– Kirche Saint-Pierre der Firminy
– Maison de la Culture
– Unité d’habitation

Am Montag 11. Mai 2020 können die Teilnehmer ab 14.00 Uhr die Heimreise antreten.

Bitte beachten Sie, dass einige Programmpunkte erst nach Anmeldung aller Teilnehmer organisiert werden können. Deshalb können sich einzelne Punkte des Programms noch ändern bzw. zusätzliche Besichtigungen ergeben. Wir hoffen, dass Sie dafür Verständnis haben.

Wann :             Donnerstag 7. Mai bis Montag 11. Mai 2020
Kosten:            300,- € pro Person

Nach Durchführung der Exkursion erfolgt eine Nachkalkulation und evtl. Überschüsse werden erstattet.

Folgende Leistungen sind in den Kosten von 300,- € beinhaltet:

  • Exkursion mit dem Bus nach Firminy
  • Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln
  • Führungen auf Deutsch oder Englisch
  • alle Eintritte in Museen
  • ein gemeinsames Abendessen

Die Reise ist auf 30 Personen begrenzt. Gerne können sie eine Begleitperson (Partner/in, Kollege/in, Familienmitglied etc.) mit anmelden, jedoch wird für Teilnehmer, die nicht Mitglieder des MAIV sind ein zusätzlicher Unkostenbeitrag in Höhe von 50 € erhoben.

Nicht enthalten sind:
Anreise von München nach Lyon am 07.05.2020 (Vormittag) und
Abreise von Lyon nach München am 11.05.2020 (Nachmittag):

Für die An- und Abreise gibt es mehrere Möglichkeiten, diese mit der Bahn (über Straßburg oder Paris oder Mailand) oder einem Flug München-Lyon bzw. Lyon München zu organisieren.
Die Buchung der An- und Abreise muss jeder Teilnehmer selber organisieren.

Hotelkosten:
4 Übernachtung im Hotel „Mama Shelter“ in Lyon inkl. Frühstück, ca. 60,- €/Person im Doppelzimmer bzw. ca. 100,- €/Person im Doppelzimmer (single use), jeweils pro Nacht.

Die Zimmer sind bereits für den MAIV reserviert. Zur Zimmerbuchung senden Sie bitte eine Mail an lyon@mamashelter.com mit dem Betreff MAIV 07052020.
Bitte buchen Sie Ihr Zimmer erst, wenn Sie eine Teilnahmebestätigung vom MAIV erhalten haben.

Verpflegungskosten
Alle Verpflegungskosten, die über das gemeinsamen Essen hinausgehen.

ARCHITEKT + INGENIEUR Vortrag

„Wir wissen am Anfang nie so recht, wohin uns das Holz führt oder gar verführt. Das Zusammengehen von Architekt und Ingenieur macht alles noch rätselhafter.“ Hermann Blumer

 

Fotos: helen hard und centre pompidou metz

Liebe Mitglieder,

wir laden Sie zum Vortrag von Architekt Reinhard Kropf und Bauingenieur Hermann Blumer am Dienstag, den 04.02.2020 an der Technischen Universität München ein.

Reinhard Kropf ist Partner des norwegischen Architekturbüros Helen & Hard und Gastprofessor am Lehrstuhl für Entwerfen und Holzbau. Hermann Blumer ist renommierter Holzbauingenieur aus der Schweiz. Anhand gemeinsamer Projekte werden Sie Ihre Zusammenarbeit erklären.

Der Vortrag sowie der anschließende Apéro werden vom Münchner Architekten- und Ingenieurverein unterstützt und finden im Rahmen des diesjährigen interdisziplinären Entwurfes „Light UP!“ statt, zu dessen Entwurfspräsentation ab 13:00 Uhr Sie ebenfalls eingeladen sind.

Im Entwurf bearbeiten Studierende der Architektur und des Bauingenieurwesens kooperativ das Thema eines von proHolz Austria und der Stadt Wien und Wien Wohnen ausgelobten, offenen Studentenwettbewerbs. Konkret geht es um zweigeschossige Aufstockungen in Holz- oder Holzhybridbauweise auf drei bestehende Wohnbauten aus den 1960 / 70er Jahren in Wien. Ziel ist es, systematische Lösungen zu entwickeln, die sich auch auf andere Wohngebäude gleicher Typologie aus dieser Zeit übertragen lassen.

SCHLUSSTESTAT
ab 13:00 Uhr
Vorhoelzer Forum
Eingang Arcisstraße 21

ARCHITEKT + INGENIEUR
VORTRAG 18.30 Uhr
Theodor Fischer Hörsaal
Eingang Luisenstraße Ecke Gabelsbergerstraße, Raum 0360 im EG

Nach dem Vortrag freuen wir uns auf einen gemeinsamen Apéro im Vorhoelzer Forum.

Fahrt nach Hall in Tirol und zum Brenner Basistunnel

(Foto: Büro Franz & Sue)

Für Freitag den 17. Januar 2020 möchten wir Sie herzlich zu einer Exkursion nach Tirol einladen. Wir starten um 8.00 Uhr gemeinsam mit dem Bus in München und fahren nach Hall in Tirol. Dort besichtigen wir das Sammlungs- und Forschungszentrum der Tiroler Landesmuseen des Architekturbüros Franz & Sue.

Das als „Tresor“ konzipierte Gebäude enthält im Außenring 7.500 m² Depotflächen, dann folgt ein Gang- bzw. Erschließungsring, im Kern gruppieren sich die hellen Arbeits- und Atelierräume für die ca. 35 MitarbeiterInnen um das introvertierte begrünte Atrium. Die Leiterin des Sammlungsmanagements Frau Dipl. Rest. (univ.) Lill-Rastner wird uns durch das 2017 fertig gestellte und mehrfach prämierte Gebäude führen.

Nach der Führung fahren wir mit dem Bus weiter nach Steinach am Brenner und besichtigen nach einer kurzen Mittagspause die Baustelle des Brenner Basistunnel.

Ausgangspunkt der Führung ist das Infocenter BBT Tunnelwelten in Steinach. Nach der Projektpräsentation erfolgt die Ausgabe der Schutzausrüstung und die Sicherheitsunterweisung. Anschließend folgt die Einfahrt in den Tunnel. Der Aufenthalt im Tunnel beträgt ungefähr 30 Minuten, die Gesamtdauer der Führung beträgt ca. 2,5 Stunden. Jeder Besucher erhält Schutzbekleidung (Helm, Stiefel, Warnjacken, Schutzbrille und Stirnlampe) sowie einen elektronischen Ortungsausweis.

(Foto: BBT Tunnelwelten Steinach)

Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

 

  • Die Teilnahme an einer Tunnelbesichtigung erfolgt ausschließlich auf eigene Gefahr und eigener Verantwortung der Teilnehmer.
  • Guter gesundheitlicher Zustand und gut zu Fuß sind Voraussetzung für die Teilnahme an der Führung
  • Schwangere und Personen mit Herzschrittmachern sind von Tunnelführungen ausgeschlossen

Die Teilnehmerzahl ist auf 28 Personen beschränkt. Wir bitten daher um Ihr Verständnis, dass die Teilnahme auf die Mitglieder des MAIV beschränkt ist. Sollten noch Plätze frei sein, können wir selbstverständlich weitere Teilnehmer berücksichtigen.

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Kommen.

 

 

Datum:           Freitag, 17. Januar 2020

Abfahrt:          8.00 Uhr Ostbahnhof, Zugang Friedenstraße, links neben Tankstelle Hamberger

Rückankunft: ca. 18:30 Uhr in München

Der MAIV übernimmt die Kosten für den Bus.

Wir bitten um Anmeldung per E-Mail. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt.